Der Polit-Tick Angela Adolphine Merkels: „Meine Waffen bringen Frieden.“

 

Einfach umwerfend diese Frau: Der junge Hitler-Attentäter Georg Elser, der in seiner Heimat Württemberg lange vor dem Krieg die heimlichen Rüstungs-Abteilungen der dortigen Industrie wahrnahm, wusste sofort und ganz sicher: „Diese Waffenproduktion bedeutet Krieg!“

Aber dieser „Vaterlandsverräter“ und offensichtliche Terrorist konnte ja sowieso – so ganz ohne Abitur und Studium – also ohnehin nicht richtig denken, oder?

Daß sich Angela Merkels Salär zu einem sehr hohen Prozentsatz aus den Steuereinnahmen der weltweit bestens vernetzten Rüstungsindustrie zusammen addiert, läßt aber jetzt ihre klare Erkenntnis zu, daß ihre, also Deutschlands Waffen schneeweißgewaschen, also quasi engelsgleich, Angela heisst übersetzt „die Engelsgleiche“, den Frieden verbreiten helfen. Sie hat ja schliesslich auch studiert und kann im Gegensatz zu diesem kriminellen Elser denken …

Wenn sie sich da mal nicht irrt:

 

„Dasjenige, was ein ewiges Friedensideal ist, das wird niemals durch ein Tröpfchen Blut erreicht, das hervorgerufen worden ist durch ein Kriegsinstrument. Das muß auf ganz andere Weise in die Welt gesetzt werden! Und sei es wer immer, der da sagt, er kämpfe für den Frieden und müsse deshalb Krieg führen, Krieg bis zur Vernichtung des Gegners, um Frieden zu haben, der lügt, wenn er sich dessen auch nicht bewußt ist, wer er auch immer sein möge.“

Rudolf Steiner: Vortrag, Dornach, 18. Dezember 1916

 

 Gunther Thriene

 

Zum Rüstungsinformationsbüro …

Karte der Rüstungsexporte Deutschlands 2011 …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s