„Rechtsextremismus ist ein gewaltiges und unterschätztes Problem in Deutschland.“

 

…, schreibt die aus dem Schweizer Medienkonzern Ringier erwachsene CICERO-Redaktion in ihrem Online Magazin „für politische Kultur“.

Nun freut man sich ja in diesem deutschen Land der virulenten Polit-Verbrecher immer über richtige Aufklärung.

So sie das ist.

Aber wo der Blick aus der Schweiz nur nach Deutschland geht, sieht er wohl den Balken vor dem eigenen Schweizer Auge nicht!?

Da ‚produziert‘ eine Zürcher Rudolf Steiner-Schule bereits vor Jahrzehnten den ersten Rechtsextremen innerhalb eines Kollegiums, quasi um den olympischen Beweis zu erbringen, dass man Rudolf Steiner meterweise in sich „hineingefressen haben kann“, ohne auch nur einen klitzekleinen, winzigen wahren Gedanken dessen erfasst zu haben?! – Ja, mit Adler und Rose ist das ein zartes und zerbrechlich Ding …1

Seine „Zentrale“ in Dornach/Schweiz hält mit Hausmüttertagungen so zu, daß es jedes SS-Aktion-Lebensborn-Mitglied nur so gefreut hätte. Wie, Dr. med. Mengele war auch in der Schweiz!?

Und wie ist das mit der St. Galler HSG-Heranzucht von DEUTSCHEN dort Studierenden mit etwas schrägen sexuellen Ambitionen? – Man muß diese Schweizer Blindheit in ihrer Tragik schon nahezu „bewundern“: Die läßt solche „Lehrer“ dann auch noch auf ihre armen Schweizer Schüler los – bis die Kantonspolizei – wieder einmal – im Schulhaus einfährt …

Wie: Icke habe nur schlecht geträumt!?

Die Nazis auf dem Rütli am 1. August sind vielleicht Geschichte. Das im Titel richtig benannte Problem in Deutschland UND in der Schweiz ist es leider nicht.

Und warum nicht? Auch weil in der Schweiz und in Deutschland die Zahl der wirklich aufklären wollen und könnenden Redakteure äusserst minim ist. In ‚Seilschaften‘ gleich welcher Art lebt es sich halt vordergründig bequemer …

… bis ‚der Karren wieder einmal bricht‘.

Das oben zitierte Schweizer Opus Dei-Geschmiere aus dem Ringier-Verlag auf nahezu NS-National-Bashing-„Niveau“ hilft jedenfalls keinem einzigen Deutschen und auch keinem einzigen Schweizer wirklich.2

Es ist aber ernsthaft zu befürchten, dass viele, sehr viele Deutsche für diese „politische Kultur“-losigkeit am Kiosk auch noch Geld liegen lassen …

Sälber t’schuld.

 

Gunther Thriene

 

1) Die Nazi-Zuhälterei auch in deutschen „Freien Waldorfschulen“ ist seit dem – wieder einmal – traurig-tragische Realität, wie zum Beweis, dass man von Freiheit keinen blassen Schimmer hat.

2) … der Artikel hier

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s