Schweizer Mißbrauch der Freiheit


Am 01. August feiert die Schweiz ihren Nationalfeiertag. Sie hat in der Tat einen stolzen Grund zu feiern, hat sie doch das Land und seine Menschen weitestgehend aus jedweden Kriegshändeln über Jahrzehnte, Jahrhunderte herausgehalten, was genialen Geistern wie eindeutig auch z.B. General Guisan zu verdanken ist.

Sie hat ebenfalls eine großartige humanitäre Tradition von Henri Dunant bis zu den zahlreichen Schweizer Familien, die jahraus, jahrein Kinder fremder Länder über Wochen und Monate bei sich aufnehmen, um ihnen einmal zumindest das grossartige Erlebnis einer normalen Welt zu ermöglichen, während anderswo Kindersoldaten ‚gedeihen‘ …

Um so erstaunter ist man über Geschehnisse in der Schweizer „Anthroposophen“-Welt: Da treiben z.T. Menschen ein neo-nazistisches Unwesen, das jedweder Beschreibung spottet.

Die Höflichkeit gebietet mir, keine Namen zu nennen*. Aber Europa, insbesondere die Schweiz selbst täte gut daran, sich diese – Sgarbi-Bürschli aus Uznach SG als Brecher einsamer Damenherzen ist dagegen ein zu vernachlässigender Fall – schlimmsten Weltkriegstreiber einmal etwas ‚zur Brust‘ zu nehmen.


Gunther Thriene

 

*) Siehe u.a. hier

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s